Pferdesport- und Physiotherapie -          Pferdesport- und Physiotherapie
Mein Blog

Dezember 2012

04.12.2012 Blutegelbehandlung

medizinischer BlutegelBei Minustemperaturen und Schneesturm konnte ich erfolgreich eine Blutegelbehandlung an einem 10- jährigem Wallach durchgeführen.
Der Wallach hatte vor einem halben Jahr einen schweren Sturz erlitten und sich dabei hinten rechts den Sehnen- und Bandapparat verletzt. 
Nach einigen erfolgreichen tierärztlichen Behandlungen lag noch eine mäßige Schwellung und Reizung im Bereich der Fessel vor. Eine Lahmheit konnte man noch leicht erkennen.
Ich hatte 3 Blutegel im Verband angesetzt, die alle sofort an der gleichen Stelle gebissen hatten - Entzündungsherd!
Schon während der Behandlung konnte man deutlich eine Reduzierung der Schwellung erkennen. Die Nachblutung hielt ca. 6-7 Stunden an.
Die ganze Behandlung verlief absolut schmerzfrei und sehr entspannend für das Pferd.
Nach 2 Tagen nochmals tierärztliche Untersuchung mit einem deutlichen Erfolg, Bein dünn, Pferd zu 98% lahmfrei :-) 


Zum Einsehen benötigen Sie Flash Player.
Blutegeltherapie beim Pferd